Umwelttechnik

Wir, das Team von Haustechnik Kluger, bieten Ihnen neben der Installation von Heizungen mit den klassischen Energieträgern wie Gas oder Heizöl auch wirtschaftlich attraktive, regenerative Heizsysteme. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten, analysieren die Voraussetzungen Ihres Grundstücks und Gebäudes und montieren das gewünschte System.

Auch, wenn sie in der Anschaffung teurer sind als klassische Gas- und Ölheizungen, sind die regenerativen Systeme eine sinnvolle Alternative. Sie heizen mit langfristig günstigeren Brennstoffen, wie Umweltwärme, Sonnenenergie und Biomasse, die regional erhältlich und preisstabil oder sogar kostenlos sind. Die Energieträger sind erneuerbar und unterliegen somit nicht der zunehmenden Verknappung. Mit längerfristigem Investitionshintergrund sind also vor allem regenerative Heizsysteme sinnvoll und wirtschaftlich. Im Folgenden stellen wir Ihnen vier dieser Systeme vor:

Die Wärmepumpe

Die Wärmepumpe nutzt Umweltwärme aus der unmittelbaren Umgebung des Gebäudes aus Boden, Grundwasser und der Luft, um es zu beheizen. Dazu ist ein gewisser Anteil an Strom (Wärmepumpenstrom) nötig, um die gewonnene Wärme auf ein nutzbares Niveau zu bringen. Dieser Stromanteil ist der entscheidende Faktor bei der Bewertung der Wirtschaftlichkeit einer Wärmepumpe. Hausbesitzer, die sich für dieses regenerativen Heizsystem interessieren, benötigen je nach gewünschter Ausführung der Wärmepumpe außerdem eine gewisse Grundstücksfläche.

Pelletheizung

Gerade für Ein- und Mehrfamilienhäuser sind auch Pelletheizungen von besonderem Interesse. Pellets sind kleine Presslinge aus Holz, die in der holzverarbeitenden Industrie als Restholz angefallen sind und weiterverarbeitet wurden. Die Pelletheizung kann als Zentralheizungssystem das gesamte Haus heizen, oder in Form eines Pelletofens einzelne Räume. Ebenso wie bei Wärmepumpen stellen Pelletheizungen gewisse Anforderungen an die räumlichen Gegebenheiten vor Ort, da Pellets in der Regel als Jahresvorrat gelagert werden.

Solarthermie

Solarthermie Anlagen, oder auch Solarheizungen, gewinnen Wärme aus der Energie der Sonneneinstrahlung. Diese Systeme können ein Haus nicht allein beheizen, jedoch die Heizung und Warmwasserbereitung von Frühjahr bis Herbst wirkungsvoll unterstützen. Solarthermie Anlagen sind mit allen Heizsystemen kombinierbar, vorausgesetzt das Hausdach erfüllt die Anforderungen an Statik, Größe und Ausrichtung.

Photovoltaik-Anlage

Auch eine Photovoltaik-Anlage ist eine sinnvolle Lösung und verhilft zur Unabhängigkeit von öffentlichen Gas- und Strom-Anbietern. Sie nutzt ebenfalls die Sonneneinstrahlung mithilfe von Solarzellen zur Energiegewinnung. Während die Solarthermie Wärme produziert, entsteht durch die Photovoltaik-Anlage Strom. Eine Photovoltaik-Inselanlage zur vollständig autarken Stromversorgung bietet sich unter anderem besonders in Wochenend- oder Ferienhäusern an, die nur mit großem Aufwand oder hohen Kosten ans Stromnetz angeschlossen werden können. Dabei wird der Unterschied zwischen Verbrauch und Leistungsangebot der Photovoltaikanlage durch Energiespeicherung (beispielsweise mithilfe eines Akkuspeichers) ausgeglichen.

 

Christian Kluger (GF)

Kontakt

02591 / 2069340

24h-Notfalldienst:

02591 / 2069349

oder schreiben Sie uns:

Sie erklären sich damit einverstanden, daß Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklaerung